Informationsseminar begeistert Lions und Lehrende

Bericht von Wolfgang Schwade, Lions Club Bergheim/Erft
​​​​​​​

34 Lions-Mitglieder und Lehrkräfte waren begeistert von den Inhalten des Lions-Quest „Erwachsen werden“-Programms. Lions-Quest-Trainer Johannes Pollmeier verstand es nicht nur, die Inhalte und Ziele lebhaft darzustellen, er ließ die Anwesenden gleich zu „Versuchskaninchen“ werden, indem er einzelne Übungen aus dem Programm wie „Quisito“, das Kennenlern- und Kommunikationsübungsspiel, direkt umsetzte. Der Lions Distrikt Rheinland-Süd und der Lions Club Bergheim/Erft hatten das Lions-Quest “Erwachsen werden”-Informationsseminar, das sich an interessierte Lions-Mitglieder sowie Lehrerinnen und Lehrer, die das Programm „Erwachsen werden“ für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I näher kennenlernen wollten, organisiert.

Die Lions-Quest-Beauftragte für den Distrikt 111, Antje Weiler, und Wolfgang Schwade, Lions-Quest -Beauftragter des Lions Club Bergheim/Erft und erfahrener Seminarveranstalter, begrüßten dazu in den Räumlichkeiten der GVV-Versicherungen in Köln über 30 wissbegierige Teilnehmende. Ziel der Veranstaltung war es, die Inhalte von Lions-Quest Interessierten näher zu bringen und für die Durchführung von Lions-Quest-Seminaren zu werben.
​​​​​​​Das Ziel wurde mehr als erfüllt: Spontan erklärten die Anwesenden, dass sie künftig in ihren Clubs und an ihren Schulen aktiv für die Idee von Lions-Quest werben wollen. Dazu sind sie jetzt auch erheblich besser vorbereitet und können aus eigenen Anschauungen darüber berichten, was Lions-Quest für junge Menschen bedeutet.

Kreativ werden musste man bei der Durchführung des „Elternabendspiels“, bei dem es nicht nur galt, zunächst ein eigenes geeignetes Spielfeld zu entwerfen, sondern auch selbst für die Spielregeln zu sorgen. So verwunderte es nicht, dass die Zeit wie im Flug verging und manch einer - trotz Ermahnung des Trainers - am liebsten weitergespielt hätte. Das Spiel erleichtert die Zusammenarbeit mit Eltern.

Um die als notwendig erachteten Kompetenzen für Jugendliche und junge Erwachsenen von zehn bis 21 Jahren ging es bei der Übung, die Kernziele von Lions-Quest herauszuarbeiten: Die Stärkung sozialer und persönlicher Schlüsselfunktionen und die Vorbeugung von selbst- und fremdschädigenden Verhaltensweisen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch soziales und emotionales Lernen.

„Hör mir bitte zu!“ lautete die praktische Übung, die nicht nur zur Steigerung des gesunden Selbstbewusstseins, sondern auch aufzeigte, welche Folgen verbales und non-verbales schlechtes Zuhören mit sich bringt und Lösungen eröffnete, wie „gutes“ Zuhören gelingt.

Zum Abschluss bekamen alle noch den Rücken gestärkt, indem sich die Teilnehmenden positive Kommentare auf an ihrem Rücken angebrachten Papptellern geben konnten. Trainer Johannes Pollmeier erklärte, dass er die Teller aller von ihm veranstalteten Seminare aufgehoben hat. Sie dienen in Situationen der Niedergeschlagenheit als schnell wirkende „Motivationsaphrodisiaka“.
Einhelliges Fazit: Das Seminar hätte gerne noch länger als die angesetzten knapp fünf Stunden dauern dürfen und hat Appetit auf mehr gemacht.

 

Bei der Organisation eines Informationsseminars steht Ihnen das Lions-Quest-Team gerne zur Verfügung.
E-Mail: Kontakt Lions-Quest-Team
​​​​​​​
Telefon: 0611 99154-81 (Programmreferent Laurent Wagner)

 

Ziele des Informationsseminars | Fotos: Lions Club Bergheim/Erft
Agenda und Regeln | Fotos: Lions Club Bergheim/Erft
Präventionsförderung - Lebenskompetenzen | Fotos: Lions Club Bergheim/Erft